Zahnzusatzversicherung für Senioren

Das Thema Zahnzusatzversicherung beschäftigt nicht nur junge Menschen. Auch in der Ersatzkasse versicherte Senioren sehen sich den immer größer werdenden Einschnitten im Bereich Zahnersatz und Zahnbehandlung ausgesetzt. Gerade die von der GKV nicht übernommenen Kosten für Zahnprophylaxe sind für viele ältere Menschen ein Grund, sich noch für eine solche Police zu entscheiden. Professionelle Zahnreinigung und andere begleitenden Vorsorgemaßnahmen sind der beste Grundstein, um den Kostenfaktor Zahnersatz zu vermeiden oder zumindest gering zu halten.

Wir sind für Sie da beim Zahnzusatz Vergleich

unverbindlicher und kostenloser Vergleich
unabhängiger Versicherungsmakler
Wir sind online oder vor Ort - bundesweit
weitere Informationen verständlich aufbereitet mit Ihrem Angebot

Jetzt Vergleichen


Zahnzusatzversicherung für Senioren – keine speziellen Tarife

Zahnzusatzversicherung für Senioren

Anders als bei Unfallversicherungen für Senioren handelt es sich bei einer Zahnzusatzversicherung für Senioren nicht um einen speziellen Tarif. Vielmehr geht es hier darum, dass ein entsprechend hohes Eintrittsalter gegeben ist und die im Alter häufiger vorhandenen Füllungen oder bereits ersetzten Zähne kein Ausschlusskriterium bilden. Bei einigen, als „Senioren-Tarif“ bezeichneten Angeboten handelt es sich schlicht um Tarife mit einer recht dünnen Leistungsdecke. Diese bewirkt eine relativ niedrige Prämie, im Umkehrschluss aber auch nur eine relativ geringe Erstattungshöhe. Sinnvoller ist es, auf eine Police zurückzugreifen, die wirklich umfassende Leistungen bietet.

Worauf sollte man bei der Auswahl achten?

Damit die Zahnzusatzversicherung auch tatsächlich passt, sind einige Punkte zu beachten. Dazu zählen unter anderem

  • Die Tarifbedingungen sollten keine allzu strengen Aufnahmekriterien vorsehen. Ein Beispiel für zu strenge Merkmale ist der Ausschluss bei mehr als sechs Zähnen mit Zahnersatz, der älter als zehn Jahre ist.
  • Der Tarif sollte hinsichtlich des Eintrittsalters bei einer Zahnersatzversicherung für Senioren keine Obergrenze kennen.
  • Zahnersatzleistungen und Zahnbehandlungen generell häufig sich zwangsläufig im Alter. Zahnzusatzversicherungen sehen in den ersten Jahren der Vertragslaufzeit eine Summenbegrenzung, die sogenannte Zahnstaffel, vor. Je niedriger diese ausfällt, um so höher ist zwangsläufig die Selbstbeteiligung des Versicherten. Die Summenbegrenzung sollte auf maximal vier Jahre angelegt sein und mindestens 4.000 o leisten.
  • Wer fühlt, dass er Zahnersatz benötigen wird, sollte einen Tarif mit noch höherer Summenbegrenzung wählen. Wurde die Notwendigkeit für Zahnersatz bereits von einem Zahnarzt festgestellt, besteht dafür kein Versicherungsschutz mehr.
  • Einige Versicherer lehnen die Aufnahme ab, wenn der Antragsteller bereits über eine herausnehmbare Zahnprothese verfügt. Dies ist aber erfreulicherweise nicht generell der Fall. Es gibt durchaus Gesellschaften, die auch in diesem Fall Versicherungsschutz bieten und damit auch mögliche Reparaturkosten für die vorhandene Prothese übernehmen.

Was sollte eine gute Zahnersatzversicherung für Senioren darüber hinaus leisten?

Zunächst einmal ist eine teilweise Kostenübernahme für Zahnprophylaxe wünschenswert. Dazu zählt auch eine Keimanalyse im Mund-Rachen-Bereich sowie die Ermittlung der Karieswahrscheinlichkeit. Bei der reinen Zahnbehandlung sollten die Kosten übernommen werden, welche die gesetzliche Krankenversicherung nicht trägt, beispielsweise bei modernen Behandlungsmethoden zur Zahnwurzelbehandlung. Das bedeutet auch, dass die private Versicherung nicht zwingend nur nach Vorleistung der Ersatzkasse eine Kostenübernahme vornimmt. Im Bereich Zahnersatz ist eine Übernahme der Restkosten bis zu 100 Prozent ein Muss, sofern sich der Versicherte für Regelleistungen entscheidet. Wünscht er dagegen privatärztliche Leistungen und höherwertigen Zahnersatz, ist eine möglichst hohe Erstattungshöhe, beispielsweise bis zu 80 Prozent des Rechnungsbetrages nach Vorleistung der GKV, wünschenswert. Kieferorthopädische Leistungen können Versicherungsnehmer im fortgeschrittenen Alter vernachlässigen.

Fazit

Eine Zahnzusatzversicherung für Senioren zählt zu den sinnvolleren Policen, da gerade im Alter immer häufiger Zahnersatz benötigt wird. Leider reduziert sich die Zuzahlung der Patienten nicht mit höheren Lebensjahren, der Festkostenzuschuss der Ersatzkasse bleibt gleich. Vor dem Hintergrund, dass es bei Zahnersatz leicht zu Beträgen im vierstelligen Bereich kommt, können diese Kosten leicht eingespart werden.

Wir sind für Sie da beim Zahnzusatz Vergleich

unverbindlicher und kostenloser Vergleich
unabhängiger Versicherungsmakler
Wir sind online oder vor Ort - bundesweit
weitere Informationen verständlich aufbereitet mit Ihrem Angebot

Jetzt Vergleichen