Zahnzusatzversicherung mit Brillenerstattung

Ähnlich, wie es Zahnzusatzversicherungen gibt, die auch Kosten für eine Heilpraktikerbehandlung übernehmen, bieten die Versicherer Kombiprodukte in Form einer Zahnzusatzversicherung mit Brillenerstattung an. Ein Blick auf die stark gekürzten Leistungen bei Zahnersatz macht deutlich, dass eine Zahnzusatzversicherung fast schon ein Muss ist. Schnell erreichen die Kosten für eine Zahnersatzbehandlung den fünfstelligen Bereich. Brillen sind zwar deutlich günstiger zu haben, jedoch übernehmen die Ersatzkassen keinerlei Kosten mehr für Brillen oder Kontaktlinsen. Die medizinische Notwendigkeit wurde in diesem Fall gestrichen.

Wir sind für Sie da beim Zahnzusatz Vergleich

unverbindlicher und kostenloser Vergleich
unabhängiger Versicherungsmakler
Wir sind online oder vor Ort - bundesweit
weitere Informationen verständlich aufbereitet mit Ihrem Angebot

Jetzt Vergleichen


Warum eine Zahnzusatzversicherung mit Brillenerstattung?

Zahnzusatzversicherung mit Brillenerstattung

Wer ein Inlay benötigt, ist mit einer Arztrechnung zwischen 1.850 und 3.400 konfrontiert. Ein Inlay kann notwendig werden, wenn beispielsweise das Zahnmark angegriffen ist. Von dem hier genannten Betrag beläuft sich der Festkostenzuschuss der Ersatzkasse auf einen Betrag zwischen 319 und 415 . Im günstigsten Fall verbleibt ein Eigenanteil von 1.435 , im ungünstigsten Fall muss der Patient 3.81 selbst tragen. Nun hat ein Inlay nicht gerade modischen Charakter.

Anders verhält es sich bei einer Brille. Da die Kassen keine Leistung mehr erbringen, gehören auch die Kassengestelle der Vergangenheit an. Im Gegensatz zu einem Inlay ist die Brille im Gesicht ihres Trägers allerdings präsent. Brillenträger kennen die Qual der Wahl bezüglich der reichhaltigen Auswahl, die Optiker heute präsentieren. Wer es lieber etwas extravaganter mag, zahlt für das Gestell schnell ein Vielfaches dessen, was die Gläser kosten. Natürlich kann die Auswahl auch ganz gezielt auf die preiswertesten Modelle beschränkt werden, aber: Die Brille sollte zur Person passen, nicht jedes Modell strahlt den gleichen Charme aus. Die Brille als Bestandteil der eigenen Persönlichkeit muss also passen und nicht nach dem Preis ausgesucht werden.

Neben dem Gestell haben natürlich auch die Gläser ihren Preis. Sind sie entspiegelt, wie ist der Härtegrad, welche Dioptrienzahl ist notwendig, welche Größe wird benötigt, handelt es sich um Gleitsichtgläser, wie hoch fällt der Tönungsgrad aus? Alle diese Faktoren spielen in den Preis der Brillengläser hinein.

Nicht jeder möchte allerdings eine Brille tragen, immer mehr Personen mit Sehschwächen entscheiden sich für Kontaktlinsen. Diese kosten heute nicht mehr so viel, wie noch vor 20 Jahren, sind aber preislich doch über einer preiswerten Brille angesiedelt. Zu den Linsen selbst kommen noch die Kosten für die speziellen Pflegemittel. Gibt der Optiker diese kostenlos dazu, kann der Kontaktlinsenträger davon ausgehen, dass sie qualitativ hinter den kostenpflichtigen Reinigungsmitteln zurückstehen. Wie man es dreht und wendet, gut sehen und dabei gut aussehen hat seinen Preis. Wer schon in jungen Jahren Brillenträger ist, weiß, dass ihn die Gläser ein Leben lang begleiten werden. Die Sehstärke wird sich ändern, der Bedarf bleibt.

Vor diesem Hintergrund ist die Sinnhaftigkeit einer Brillenerstattung nicht von der Hand zu weisen. Betrachtet man nun beide Kostenfaktoren, Zahnersatz und Brille, macht die Kombination einer Zahnzusatzversicherung mit Brillenerstattung auf die Jahre gesehen durchaus Sinn.

Kombitarife senken die Kosten

Die Krankenversicherer bieten die unterschiedlichsten Krankenzusatzversicherungen für Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen an. Wer seine Ersatzkasse in verschiedenen Bereichen, nicht nur bei Zahnbehandlungen, veredeln möchte, hat die freie Auswahl. Allerdings wird es t er, wenn der Versicherungsnehmer jeden Baustein für sich abschließt. Hintergrund ist, dass für jeden einzelnen Tarif bei der Einrichtung und der Vertragsverwaltung Kosten anfallen. Wählt der Kunde von Beginn an eine Tarifkombination, entstehen auch nur für einen Vertrag die Kosten. Diesen Vorteil geben die Versicherer durch günstigere Prämien an die Verbraucher weiter.

Die häufigsten Tarifkombinationen sind:

  • Zahnzusatzversicherung mit Brillenerstattung
  • Zahnzusatzversicherung mit Heilpraktikererstattung
  • Ambulante Heilbehandlung mit Heilpraktikererstattung
  • Ambulante Heilbehandlung mit Brillenerstattung
  • Ambulante Heilbehandlung mit Heilpraktiker- und Brillenerstattung

Dabei ist allerdings anzumerken, dass das Leistungsspektrum der privaten Absicherung für ambulante Heilbehandlungen eher begrenzt ist. Die anteiligen Kosten des Patienten fallen in diesem Segment auch nicht so signifikant aus wie bei Zahnbehandlung und Zahnersatz.

Wir sind für Sie da beim Zahnzusatz Vergleich

unverbindlicher und kostenloser Vergleich
unabhängiger Versicherungsmakler
Wir sind online oder vor Ort - bundesweit
weitere Informationen verständlich aufbereitet mit Ihrem Angebot

Jetzt Vergleichen